Über mich

Ich bin Reiseleiterin in Israel, und das mit Vergnügen!

Wo sonst kann man, umgeben von geschichtsträchtigen Stätten und 

atemberaubenden Landschaften, mit Wildfremden aus allen deutschen Himmelsrichtungen innerhalb kürzester Zeit Freundschaft schließen? 

 

Nichts ist spannender als Gespäche zu führen und Geschichten zu hören! Alles was mir bisher an Interessantem und Wunderbarem zugeflogen und zugewandert kam, gebe ich gern an Sie weiter. Ob es darum geht, welcher römische Kaiser heute noch bestimmt, wo wir in der Jerusalemer Altstadt entlanglaufen, wie man aus schleimigen Meeresschnecken eine Farbe gewann, die mit Gold aufgewogen wurde,  was ein Felsbrocken mitten in der Grabeskirche macht, warum eine jüdische Schwiegermutter 40 Nächte im Bett ihrer Schwiegertochter zubringt, zu all dem gibt es etwas zu sehen und gibt es etwas zu erzählen.

Und das ohne Fußnoten und 

Literaturangaben! Die sind meinem Leben als Doktor der Archäologie vorbehalten. Denn das bin ich auch. Archäologin mit Spezialgebiet Kreuzfahrerzeit im Heiligen Land. Wo immer eine Rüstung rasselt, eine Burg am Horizont erscheint und eine Scherbe verkündet, dass sie aus dem Mittelalter stammt, schlägt mein Herz höher.

Damit ich nicht aus der (wissenschaftlichen) 

Übung komme, bin ich in den Ausgrabungsprojekten von Apollonia-Arsur und Caesarea für die Bearbeitung der mittelalterlichen Keramik zuständig.

Und da mir das Erzählen auch auf dem Papier liegt, schreibe ich als freie Journalistin 

populärwissenschaftliche Artikel, zum Beispiel über die Philister in Kanaan, die Kreuzfahrer im Heiligen Land, die Arbeit der Archäologen unter dem Sirenengeheul des Gazakrieges, für Magazine und Zeitungen wie "Abenteuer Archäologie", "FAZ", "Antike Welt", den "Mannheimer Morgen" oder "Spektrum der Wissenschaften". Nachlesen können Sie einige Artikel zum Beispiel hier:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/erlebnisse-einer-israelischen-archaeologin-13154986.html

und hier:

http://www.morgenweb.de/wochenende/reportage/begegnungen-gegen-die-angst-1.2619157